Château Haut-Bailly

Avec un vignoble situé sur des terres dont la qualité est reconnue pour la culture de la vigne dès 1461, le Château Haut-Bailly bénéficie d’un héritage prestigieux. Passé entre les mains d’influents propriétaires dont la famille Le Bailly jusqu’en 1751, c’est à partir de la fin du XIXème siècle que le Château Haut-Bailly connaît une formidable apogée avec des vins dont les prix atteignent ceux des Premiers Grands Crus Classés. Château Haut-Bailly entre définitivement dans la légende en intégrant le Classement des Graves en 1953. Le Château Haut-Bailly voit une nouvelle page de son histoire s’écrire à la suite de son acquisition par Robert G.Wilmers en 1998.

Passionné de Bordeaux et de ses vins, ce grand mécène et amoureux de la culture française s’emploiera aux côtés de son épouse à faire perdurer le patrimoine historique de Haut-Bailly tout en portant un regard novateur et moderne pour hisser le cru au plus haut-niveau jusqu’à son décès, survenu en décembre 2017.

Avec ses 30 hectares d’un seul tenant, Château Haut-Bailly veille sur un vignoble à l’extraordinaire diversité. La nature des sols associant les graves, des sols de sable et des sols argileux reposant sur des sous-sols de nature sédimentaire constitue une véritable mosaïque de terroirs tandis que les pentes douces assurent un drainage idéal des sols. Le trésor du Château Haut-Bailly repose sur ses 4 hectares de vignes âgées de plus d’un siècle qui témoignent d’un patrimoine génétique extrêmement rare dont la diversité s’exprime au travers de chaque millésime.

Reconnu pour la finesse de ses vins au style inimitable, Haut-Bailly fait partie des propriétés emblématiques de l’appellation Pessac-Léognan.

En 2021 le Château Haut-Bailly dévoile son nouveau chai, réalisé par l’architecte Daniel Romeo. D’une grande élégance, cette infrastructure à la pointe de la modernité séduit par sa parfaite intégration dans l’environnement et offre un outil d’excellence pour magnifier, au travers de vinifications d’une grande précision, le terroir de l’appellation Pessac-Léognan. 

Die Weinberge des Château Haut-Bailly liegen auf Böden, deren Qualität seit 1461 für den Weinanbau anerkannt ist, und das Château verfügt über ein prestigeträchtiges Erbe. Jahrhunderts erlebte Château Haut-Bailly einen gewaltigen Höhepunkt mit Weinen, deren Preise die der klassifizierten Premiers Grands Crus erreichten. Château Haut-Bailly wird endgültig zur Legende, als es 1953 in die Classement des Graves aufgenommen wird. Mit dem Erwerb durch Robert G. Wilmers im Jahr 1998 wurde ein neues Kapitel in der Geschichte des Château Haut-Bailly aufgeschlagen.

Dieser große Mäzen und Liebhaber der französischen Kultur, der eine Leidenschaft für Bordeaux und seine Weine hegte, setzte sich gemeinsam mit seiner Frau dafür ein, das historische Erbe von Haut-Bailly zu bewahren und gleichzeitig einen innovativen und modernen Blickwinkel einzunehmen, um das Weingut bis zu seinem Tod im Dezember 2017 auf das höchste Niveau zu heben.

Mit seinen 30 Hektar zusammenhängender Fläche wacht Château Haut-Bailly über einen Weinberg von außergewöhnlicher Vielfalt. Die Bodenbeschaffenheit, die Kies, Sand- und Lehmböden verbindet, die auf sedimentären Untergründen ruhen, bildet ein wahres Mosaik von Terroirs, während die sanften Hänge für eine ideale Drainage der Böden sorgen. Der Schatz des Château Haut-Bailly liegt in seinen 4 Hektar Weinbergen, die über ein Jahrhundert alt sind und von einem äußerst seltenen genetischen Erbe zeugen, dessen Vielfalt in jedem Jahrgang zum Ausdruck kommt.

Haut-Bailly ist für die Finesse seiner Weine mit ihrem unnachahmlichen Stil bekannt und gehört zu den emblematischen Weingütern der Appellation Pessac-Léognan. Jahrgang für Jahrgang erreichen die Crus des Weinguts neue Höhen und entwickeln sich mit der Zeit wunderbar weiter. Sie zeigen das samtige Fleisch, das die Sinnlichkeit der Weine von Pessac-Léognan ausmacht, und bewahren den reinen Ausdruck der Frucht intakt, dank einer großen Beherrschung der maßgeschneiderten parzellenweisen Vinifikation und sanfter Extraktionen. Typizität, Charakter, Finesse und Exzellenz: Die Weine von Château Haut-Bailly sind wahre Juwelen des Graves und für große Bordeaux-Liebhaber ein Muss.

Im Jahr 2021 enthüllt das Château Haut-Bailly seinen neuen Weinkeller, der von dem Architekten Daniel Romeo entworfen wurde. Dieses Projekt, das 2017 von Robert Wilmers kurz vor seinem Tod initiiert wurde, wurde 2018 von seinem Sohn Chris Wilmers, dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats des Weinguts, in Angriff genommen. Diese hochmoderne, elegante Infrastruktur besticht durch ihre perfekte Integration in die Umgebung und bietet ein hervorragendes Instrument, um durch eine äußerst präzise Weinbereitung das Terroir der Appellation Pessac-Léognan zu veredeln.

Véronique Sanders, Generaldirektorin des Weinguts, leitet zusammen mit dem technischen Direktor Gabriel Vialard mit Talent und Leidenschaft diesen emblematischen Cru Classé von Pessac-Léognan.

Alle Produkte Château Haut-Bailly

Château Haut-Bailly, Cru Classé
  • 75 cl
  • Frankreich
  • 2021
Beck
96
Château Haut-Bailly, Cru Classé
Château Haut-Bailly
CHF 126.60
Château Haut-Bailly, Cru Classé
  • 75 cl
  • Frankreich
  • 2020
Beck
99
Château Haut-Bailly, Cru Classé
Château Haut-Bailly
CHF 134.00
Château Haut-Bailly, Cru Classé
  • 75 cl
  • Frankreich
  • 2018
Château Haut-Bailly, Cru Classé
Château Haut-Bailly
CHF 124.00
La Parde Haut-Bailly, 2e vin de Ch. Haut-Bailly
  • 37.5 cl
  • Frankreich
  • 2014
Suckling
90
La Parde Haut-Bailly, 2e vin de Ch. Haut-Bailly
Château Haut-Bailly
CHF 17.00
La Parde Haut-Bailly, 2e vin de Ch. Haut-Bailly
  • 75 cl
  • Frankreich
  • 2014
Suckling
90
La Parde Haut-Bailly, 2e vin de Ch. Haut-Bailly
Château Haut-Bailly
CHF 30.90
Château Haut-Bailly, Cru Classé
  • 150 cl
  • Frankreich
  • 2012
RVF
17
Château Haut-Bailly, Cru Classé
Château Haut-Bailly
CHF 185.00
Kostenlose und schnelle Lieferung ab CHF 200.00
(ohne Primeurs)
CHF 200.00
Zusammenfassung des Warenkorbs

Es gibt keinen Artikel in Ihrem Warenkorb

Bestseller der Woche

Pavillon de Léoville-Poyferré, 2e vin de Ch. Léoville-Poyferré
  • 75 cl
  • Frankreich
  • 2018
Quarin
92
Pavillon de Léoville-Poyferré, 2e vin de Ch. Léoville-Poyferré
Château Léoville Poyferré
CHF 37.00
16400 Villa Maria Sauvignon Blanc
  • 75 cl
  • Neuseeland
  • 2021
Marlborough Sauvignon Blanc
Villa Maria
CHF 18.50
16239 L'Hêtre
  • 75 cl
  • Frankreich
  • 2018
L'Hêtre
Domaines Jacques Thienpont
CHF 29.00